Die FIFO Strecke koppelt zwei räumlich getrennte Prozessschritte.
Mit der FIFO Bahn werden getrente Prozesse eng gekoppelt.

 

Die FIFO Strecke koppelt zwei Prozesse nach dem "first in first out" Prinzip.

Am besten versteht man diese Verknüpfung, wenn man sich ein Förderband vorstellt, das zwei Arbeitsplätze verbindet. Die FIFO Strecke sorgt für einen streng in der vorgegebnen Reihenfolge bleibenden Materialfluss. Ihre wichtigste Eigenschaft ist aber die begrenzte Lagerkapazität. Dadurch verhindert sie, dass der Vorgängerprozess zu viel Material an den Nachfolger liefert, was zu einem unkontrollierten Aufbau an Umlaufbestand führen würde.